0
Verfasst am 19 August, 2013 durch das Ministerium für Kultur und Sport in Nachrichten
 
 

Kunststudenten ausstellenden Arbeit in der Nationalbibliothek

exposición ESA 03
exposición ESA 03

Studenten Bildende Kunst Karriere von ESA Art School an der University of San Carlos von Guatemala USAC, eröffnete die Ausstellung von Gemälden und Skulpturen als "Minimal", Freitag 16 August in der Lobby des Nationalbibliothek "Luis Cardoza y Aragón".

Die Stichprobe besteht aus 50 Kunstwerke, darunter Gemälde und Skulpturen, von Studenten verschiedener Semester Karriere Bildende Kunst gemacht. Dies ist die dritte Ausstellung der vier, die jährlich durchgeführt werden,, der Student Künstler Cristian Maldonado, zweiten Platz Gewinner.

exposición ESA 01

Ein offener Aufruf gemacht wird, und alle Schüler, die teilnehmen wollen, können dies tun,. Eine Jury wählte die Werke ausgestellt werden, Belohnung der ersten drei Plätze und fünf Anerkennungen geben.

Der Architekt Hector Castro Santiago, Direktor der ESA, sagte, dass es sehr wichtig, diese Ausstellung in der Nationalbibliothek machen, weil es ein Gebäude, dass nicht nur ein Ort des Wissens und der Kultur, zu der Zeit stellte einen historischen Wandel in der Gesellschaft, und die Architektur, Vereinigung der Wandmalereien Meister Efrain Recinos mit Gebäude-Design.

Für seinen Teil, Direktor der Nationalbibliothek, Ilonka Matute, beglückwünschte die Künstler für ihre Arbeit und sagte, dass die Einrichtung, die für einen speziellen Platz für USAC, von der großen historischen Beitrag, Wissenschaft und Kultur, dass diese Universität bietet unser Land.

Der Name der Ausstellung "Minimal" kommt von der minimalistischen Kunstbewegung, versuchen, eine Idee mit möglichst wenigen Farben und Details äußern. Diese Ausstellung ist noch bis zum ersten September-Woche, in Zeiten 9:00 a 17:00 Hrs., Montag bis Freitag.

exposición ESA 02

Kultur, Motor der Entwicklung!

3,875& Nbsp; Gesamtansichten, 3& Nbsp; Aufrufe von heute


Ministerium für Kultur und Sport

 
Abteilung Kommunikation und kulturelle Diffusion