1
Verfasst am 27 Juni, 2016 by-Ministerium für Kultur und Sport in Nachrichten
 
 

Die kulturelle Verschmelzung von Jazzimba schließt das Juni-Festival

JAZZIMBA_1522
JAZZIMBA_1522

Die Freiheit des Jazz und die Vielseitigkeit der Marimba verschmelzen in das Konzept der Gruppe Jazzimba, dass der Sonntag war für eine multikulturelle der Nähe Festival Juni Bereitstellung. Die Präsentation reiste innerhalb und außerhalb Guatemala, durch Melodien, Arrangements und Gäste, vor einem Publikum, das die stehende melodische Lieferung geschätzt, in Great Room "Efraín Recinos", Centro Cultural "Miguel Angel Asturias".

El Viceministro de Cultura Max Araujo, Vertreter der Minister José Luis Chea Urruela, destacó la calidad de los espectáculos presentados en esta décimo segunda edición del festival con el que se conmemoraron los 38 Jahre komplexer. Der Direktor Alvaro Veliz forderte die Anwesenden auf, die Unterstützung für die Kultur des Landes zu verbinden.

El concierto incluyó melodías guatemaltecas como “Conquistando tu corazón”, William Leon; "Summer Bleu", Alejandro Alvarez, mit von dem Pianisten Victor Arriaza begleitet. Später kamen "Clear Water", Roberto Estrada.

Die Präsentation war eine elektronische Note, die von der Hand des Grund DJ kam 3. Más adelante, die neue Big meist von Studenten der Universidad del Valle Band komponiert fand einen Platz einige Jazz-Klassiker von der Host-Gruppe zu spielen.

Uno de los momentos más ovacionados por la audiencia fue la presentación del Ensamble de Percusión Garífuna, Leitung von Maestro Luis Marcial, Livingston, der die Garifuna Rhythm Orchestra des Ministeriums für Kultur führt und Sport.

Die Gruppe besteht Jazzimba Fernando Vásquez, Direktor des Marimba Konzert der Schönen Künste; Trompeter James Nitsch, Alejandro Alvarez Bassist und Schlagzeuger Leonel Hernandez. Die Show war eine der mehr als 60 actividades apoyadas por el Ministerio de Cultura y Deportes para el enriquecimiento cultural de los guatemaltecos.

1,199& Nbsp; Gesamtansichten, 7& Nbsp; Aufrufe von heute


-Ministerium für Kultur und Sport